Donnersbachwald

Von saftigen Almwiesen zu prächtigen Berggipfeln, so könnte das Motto für Ihren Urlaub in der Steiermark in Donnersbachwald lauten. Kein Wunder, Sie befinden sich im östlichen Teil der Region Schladming-Dachstein und sind gerade am Ende des Donnersbachtales in einer bereits nebelfreien Zone angekommen. Die Zeit wird hier von der Sonne bestimmt und Ihre Fantasie von der Natur inspiriert. Nicht um sonst bekam Donnesbachwald den Beinamen “Das Energydorf”. Sie sollen unbedingt den 1. Europäischen Gipfel-Barfuß-Weg testen und natürlich auch die zahlreichen Rad- und Mountainbikestrecken.

Ihre Kinder haben hier ein wahres Paradies auf Erden gefunden. Im Sommer lockt der “tierHOLZpark Riesneralm”, die europaweit einzigartige Kinderattraktion. Und auch im Winter wartet auf der Riesneralm die 1. Österreichische Kinderskischaukel, also ein spezielles Kinderskigebiet, wo sich alles nur um die kleinen Schneeprinzessinen und Schneeprinzen dreht.

Fragen Sie bei dem örtlichen Tourismusverband nach Ferienwohnungen in den Bergen. Und wenn Sie in Donnersbachwald keine passende Unterkunft finden sollten, zu unseren Partnern in der Region Schladmig-Dachstein ist es nur ein Katzensprung.

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Bad Waltersdorf

Wenn Sie einen Urlaub in der Steiermark planen, dann sollten Sie Bad Waltersdorf in die engere Wahl nehmen. Hier im oststeirischen Hügelland in der Nähe von Fürstenfeld und angrenzend an das Burgenland liegt dieser schöne Kurort mit seinen bekannten und berühmten Thermen. In den siebziger Jahren bohrte man nach Öl, wurde fündig und fand außerdem in fast 1000 Meter Tiefe Thermalwasser. Dieses warme Wasser wurde anfangs für die Fernwärme genutzt. Dann besann man sich auf den Tourismus und baute die Thermen als Heilquellen aus.

Wenn Sie heute nach Bad Waltersdorf kommen, dann finden Sie in Ihrem Urlaub in den Bergen eine perfekte Kur- und Badelandschaft. Nach dem Namensgeber Walter von der Traisen wurde ein Brunnen in der Ortsmitte benannt. Als Urlauber finden Sie auch in Ihren Ferien im Kulturhaus Abwechslung durch Konzerte und diverse Aufführungen.

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Schulferientermine in der Steiermark 2012

Semesterferien 2012 13. Februar – 18. Februar
Osterferien 2012 31. März – 10. April
Pfingstferien 2012 26. Mai – 29. Mai
Sommerferien 2012 7. Juli – 8. September
Weihnachtsferien 2012 24. Dezember – 6. Januar

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Bad Mitterndorf

Nachdem wir in der letzten Folge Altaussee vorgestellt haben, bleiben wir weiterhin im steierischen Salzkammergut oder noch genauer im Ausseer Land und besuchen Bad Mitterndorf. Die Narzissenblüte und damit verbundene Festigkeiten im Frühjahr (Mai) sind mittlerweile überregional bekannt. Das ganze Jahr lang können Sie sich in der Grimming Therme entspannen, besonders bemerkenswert ist hier das toll ausgebaute Saunadorf. Zwischen den umfangreichen Sport- und Freizeitmöglichkeiten, die Bad Mitterndorf zu jeder Jahreszeit bietet, haben Sie sicher nicht das Stand-Up-Paddeln erwartet, das Sie vielleicht bereits von Ihren Ferien am Meer kennen. Die zahlreichen Seen der Region bieten hier viele landschaftlich reizvolle Übungsmöglichkeiten.

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Altaussee

Mit den Vorschlägen für Ihren Urlaub in der Steiermark fangen wir im Nordwesten an und stellen das Ausseerland im steierischen Teil des Salzkammerguts vor. Die Gemeinde Altaussee im Bezirk Liezen finden Sie am Westufer des Altausseer Sees. Alles hier hat eine über jahrhundertlange Tradition. Unzählige Maler, Musiker, Schriftsteller und Künstler liessen sich seit Ewigkeiten durch den Zauber von Altaussee inspirieren und verführen. Sie können die Landschaft mit hellen Gipfeln, Bergwäldern und Blumenwiesen im Sommer erleben oder als weiße Flächen, schwer von Schnee im Winter. Der See liegt im Sommer vor Ihnen zum Baden einladend und im Winter in der Kälte dampfend oder mit blankem Eis bedeckt zu Füßen.

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Essen und Trinken in der Steiermark – Teil 3

Dessert: Steirische Butterbrezen

Zutaten:
400 Gramm grobes Mehl
200 Gramm Butter
20 Gramm Hefe
10 Gramm Zucker
1/8 Liter Milch
1 Ei
grober Kristallzucker zum Brezen bestreichen
etwas Salz

Die Hefe mit dem Zucker in warmer Milch auflösen. Geben Sie die Butter, das Mehl und etwas Salz dazu. Mengen Sie das Ganze bis ein fester Hefeteig entsteht. Geben Sie eventuell noch etwas Milch dazu bis Sie einen festen und glatten Teig haben. Formen Sie das Ganze zu einer glatten Kugel, die keine Risse zeigen darf. Legen Sie die Kugel in einen großen Topf mit kaltem Wasser und warten mindestens zwei Stunden. Danach sollte der Teig aufgegangen sein und an der Oberfläche schwimmen.

Trocknen Sie die Kugel vorsichtig ab und kneten den Teig auf einem Mehlbrett glatt. Danach formen Sie gut daumendicke Rollen, die Sie im Mehl wälzen. Danach schneiden Sie fünf Zentimeter lange Stücke von der Rolle, die Sie auf ein Zentimeter dicke Schlangen ausrollen.

Jetzt formen Sie aus den Teigschlangen schöne Brezen oder Brezel, wie Sie sie bestimmt schon in Ihrem Urlaub in Tirol oder auch in anderen Bergregionen gesehen haben.

Bestreichen Sie die geformten Brezen mit dem geschlagenen Ei und streuen den Kristallzucker über das Backwerk. Danach legen Sie die Brezen auf ein gut gefettetes Backblech. Stellen Sie das Backblech noch eine halbe Stunde warm und danach backen Sie die Brezen bis sie eine hellbraune Farbe angenommen haben. Guten Appetit.

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Bergbahnen in der Steiermark

Bergbahnen – Frauenalpe
Bergbahnen – Galsterbergalm
Bergbahnen – Hochwurzen
Bergbahnen – Präbichl
Bergbahnen – Riesneralm
Dachstein Gletscherbahn – Ramsau
Planneralmbahnen – Donnersbach
Reiteralm – Bergbahnen
Salzstieglbahnen – Hirschegg
Seilbahnen – Murtal

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Essen und Trinken in der Steiermark – Teil 2

Hauptgericht: Steiermärker Rostbraten

(Zutaten für vier Personen)
4 schöne Stücke Rostbraten a 200 Gramm (gut abgehangen)
100 Gramm Champignons
1 Zwiebel
50 Gramm Butter
50 Gramm Fett (Schmalz)
¼ Liter trockener Weißwein
Petersilie, Tomatenmark, Salz, Pfeffer und etwas Mehl

Den Rostbraten etwas klopfen, salzen und pfeffern. Fett heiß machen und das Fleisch darin von beiden Seiten scharf anbraten. Danach stellen Sie das Fleisch warm.

Die Butter heiß machen und aufschäumen. Gleichzeitig die Pilze putzen und klein hacken. Die ebenfalls kleingehackte Petersilie mit den Pilzen in die aufgeschäumte Butter geben. Die klein gewürfelte Zwiebel und den Bratensaft mit der Butter vermengen und das Tomatenmark dazu geben. Anschließend zum Kochen bringen und mit dem trockenen Wein ablöschen.

Jetzt nochmals aufkochen lassen und dann die Rostbratenscheiben darin dünsten und anschließend servieren. In Ihrem Urlaub in Vorarlberg haben Sie sicher eine ähnliche Zubereitung des Rostbratens kennengelernt. Es gibt auch noch eine Art der Zubereitung nach dem Schauspieler Girardi. Bei dieser Version kommt noch ein gekochtes und anschließend fein gehacktes Ei über die Rostbratenscheiben.

Es gibt aber auch eine Klassikerversion, die hauptsächlich beim Zwiebelrostbraten angewandt wird. Diese Version wird mit brauner Soße und meistens mit Spätzle serviert. Guten Appetit.

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Flüsse in der Steiermark

Enns
Feistritz
Ilz
Lafnitz
Mur
Raab
Rittschein
Toplitz
Traun

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Essen und Trinken in der Steiermark – Teil 1

Suppen

Auch in Ihrem Urlaub in der Steiermark haben Sie die Möglichkeit, verschiedene landestypische Suppen zu probieren. Manche der Suppen haben Sie vielleicht schon in einem anderen Urlaub in den Bergen verkostet. Ist Ihnen auch aufgefallen, dass Sie in ländlichen Gegenden die Suppe meistens im Teller serviert bekommen und in Restaurants der Stadt die Suppe sehr oft in der Suppentasse. Es gab vor längerer Zeit einmal eine Diskussion wie die Suppe besser schmeckt, entweder aus der Tasse oder aus dem Teller. Es gab aber keinen Sieger. Entscheidens ist wohl der Geschmack der Suppe. Wir stellen Ihnen nachfolgend einige Suppenrezepte vor, von denen Sie einige eventuell schon aus einem Urlaub im Salzburger Land kennen. Steirische Knoblauch-Rahmsuppe, Lautere Erdäpfelsuppe, Türkensuppe, Steirische Stosuppe, Steirische Weinsuppe, Schottsuppe, Schilcher Kartoffelsuppe, Predinger Brotsuppe und die Steiermärker Eibrennsuppe.

Steiermärker Einbrennsuppe

Die Mengenangaben beziehen sich auf vier Personen. 1 Liter Wasser, 1/8 Liter Fleischbrühe, zwei Esslöffel Butter, 6 Esslöffel Mehl, mehrere Scheiben dunkles Brot, verschiedene Gemüsewurzeln die Sie auch bei anderen Suppen verwenden, Lorbeerblatt, Zwiebel, Pfeffer und Salz. Sie können die Suppe auch auf saure Art zubereiten, dann benötigen Sie noch Essig oder Sauerrahm.

In einem entsprechend großen Topf rösten Sie das Mehl mit der Butter bis Sie eine braune Farbe erreicht haben. Danach geben Sie die Fleischbrühe dazu. Anschließend die Gemüsewurzeln (Sellerie, Möhren, Lauch, etc.) einlegen und den Liter Wasser langsam zugießen. Die Suppe braucht fast zwei Stunden auf mittlerer Hitze zum Sieden. Danach die Suppe durch ein Sieb geben und anrichten. In die Teller geben Sie das in Würfel geschnittene dunkle Brot. Wenn Sie die saure Variante bevorzugen, dann geben Sie bitte nach dem durchsieben je nach Geschmack etwas saure Sahne (leicht unterziehen) oder einen Schuss Essig dazu. Guten Appetit.

Posted in Uncategorized | Leave a comment